16

Staudigl verdoppelt seine Turbojet-Kapazität

Auf der Fespa hat die Donauwörther Staudigl-Druck GmbH bei HP eine weitere Turbojet-Anlage bestellt.

Die HP Scitex TJ 8350 ist baugleich mit der Anlage, die bereits seit einiger Zeit in Donauwörth zum Einsatz kommt. Das mit Lösemitteltinten arbeitende System ist u. a. ausgestattet mit einem Zuführ- und Ausrichttisch von Hostert Pro und einer von Welte in Freiburg gelieferten Fotoba Schneideanlage für das Inline-Schneiden der Poster.

Staudigl produziert auf den Turbojets Plakate, Citylights, Poster und Boards. In der Regel werden in Donauwörth bis etwa 80 Großflächenjobs auf den digitalen Systemen gedruckt; größere Auflagen werden auf großformatigen Offsetmaschinen gefertigt.

Eine besondere Spezialität des Donauwörther Plakat- und Kalenderdienstleisters sind Händlerkampagnen mit digitalen personalisierten Eindrucken in Plakate. Dafür stehen neben den Offset- und Digitaldruckkapazitäten die entsprechende Ausstattung in der Druckvorstufe zur Verfügung sowie die umfangreiche Staudigl-Logistik für die schnelle und termintreue Auslieferung der Plakate. Die neue Anlage wurde mittlerweile in Donauwörth installiert.

Die HP Scitex TJ 8350 wurde vor knapp zwei Jahren in den Markt eingeführt. HP gibt die Leistung des Systems – abhängig von der Auflösung – mit maximal 480 qm pro Stunde an. Es kann auch für den doppelseitigen Druck eingesetzt werden. Für den Drucker bietet HP die TJ-110-Speziallösungsmitteltinten an, deren Haltbarkeit für den Außenbereich mit zwei Jahren angegeben wird.

PLAKATIV – 03 – 2010