13

Lenticular-Technik bietet kreative Möglichkeiten

„Staudigl-Druck macht Plakate lebendig“
Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich die Firma Staudigl-Druck mit der Produktion von Plakaten für die Außenwerbung. Es wurde im Laufe der Zeit immer wieder die Anforderung an Staudigl-Druck gestellt, die  Plakate räumlicher, farbiger, kontrastreicher, vereinfacht ausgedrückt, anders zu produzieren, um eine erhöhte Aufmerksamkeit zu erreichen.
Es gab viele unterschiedliche Umsetzungen wie z.B. Feinraster auf dem Plakat. Eine andere Innovation von Staudigl-Druck ist das Aniva-Farbsystem. Allerdings ist dieses System nicht für jedes Plakat-Motiv geeignet. Deshalb wurde bei Staudigl-Druck immer weiter an der Aufgabenstellung gearbeitet: „Wie kann man Plakate noch lebendiger produzieren?“

Bewegte Bilder
Die naheliegendste Antwort, bewegte Bilder. Eigentlich eine Domäne der Film- und Fernsehindustrie. Mit Hilfe der Lenticular-Technik entstand nun eine ganz neue Möglichkeit um eine klassische Plakataktion aufzuwerten und dem Medium Plakat Leben einzuhauchen. Mit unserer Partnerfirma Vogt Foliendruck GmbH in Hessisch Lichtenau wurde der führende Anbieter für 3D-Bilder für diese Aktion gefunden und auch dafür begeistert. Durch umfangreiche Versuche wurde die optimale Linsenform herausgefunden, welche auch bei hohen Betrachtungsabständen gute Resultate liefert.

Der Startkunde
Natürlich wollte man bei Staudigl-Druck diese Idee einer möglichst breiten Öffentlichkeit vorstellen und hat sich deshalb nach einem Referenzkunden umgesehen.  Mit der Süddeutschen Klassenlotterie haben wir einen innovativen Kunden begeistert, der schon viele Jahre mit uns arbeitet. Bei der beauftragten Mediaagentur Zenithmedia GmbH waren die Gespräche bald auf fruchtbaren Boden gefallen. Gemeinsam wurde dann diese Idee der Süddeutschen Klassenlotterie vorgestellt und die Chance, die in dieser Aktion steckt, wurde von den Verantwortlichen im Marketing der Süddeutschen Klassenlotterie erkannt.

Umsetzung
In der Dekade 13 am 06.05.2011, startete die Aktion mit insgesamt 4.000 Plakaten und den dazugehörigen Prismenbildern.  Es wurde nicht nur ein 2-Phasen Bild dargestellt, sondern die animierte Gewinnkugel bekam auch noch einen zusätzlichen 3-D Effekt. Die Gewinnkugel wurde rund gestanzt mit einem Durchmesser
von 67 cm. Als Klebehilfe ist diese Gewinnkugel auf dem 18/1 Plakat standgenau noch einmal abgebildet.

„Suchen auch Sie für Ihre Kampagnen immer wieder das Besondere?
Dann sprechen Sie mit uns, 174 Mitarbeiter arbeiten für Sie und mit Ihnen an neuen Ideen.“