Kompass_Artikel

KOMPASS - Unternehmen Aktuell

Kundennähe und Fullservice – das Familienunternehmen steht für höchste Qualität, höchste Flexibilität und höchsten technologischen Standard.

Technologie
Seit nunmehr 12 Jahren befindet sich die Staudigl-Druck GmbH & Co. KG in ständigem technischen Wandel. 1999 von Peter Mehrer und Brigitte Steiger-Mehrer gekauft, hat sie seither bereits den zweiten kompletten technischen Turnaround hinter sich und die Innovationen schreiten ständig voran. Zwar konzentriert sich das 1979 gegründete Unternehmen nach wie vor auf die Produktion von Kalendern und Plakaten, die Produktionsmittel, die Maschinen und der Services haben sich im letzten Jahrzehnt jedoch stark verändert. Ganz allgemein ist in den letzten Jahren ein starker Trend hin zu mehr Vielfalt und zu extrem hoher Flexibilität zu verzeichnen. Dies gilt für alle Geschäftsfelder gleichermaßen.

Flexibilität
So hat sich beispielsweise die Anzahl der Kalendertitel verfünffacht bei nahezu konstanter Auflage. War vor einigen Jahren das Großflächenplakat noch eine Domäne der Großindustrie, bedient sich heute auch der Mittelstand dieser Werbemöglichkeit. Ermöglicht wurde diese Entwicklung durch den Einsatz von großformatigen Digitaldruckmaschinen, die den Offsetdruck effizient ergänzen. Die industrielle Fertigung von Kleinmengen beeinflusste in den letzten Jahren die Investitionsentscheidungen und die Organisationsentwicklung im Unternehmen maßgeblich. Die komplette Auftragsabwicklung wurde auf die neuen Anforderungen abgestimmt und neue Dienstleistungen und Services im Unternehmen integriert. Beispielsweise wurde noch vor einigen Jahren die Produktion zu 80 Prozent auf Paletten ausgeliefert und ca. 20 Prozent, in Kleinmengen, in Paketen verschickt. Heute hat sich dieses Verhältnis umgekehrt. Die Kompetenz über die Kontraktlogisitik in allen Facetten musste in das Unternehmen integriert werden. Das bedeutet hohe Investitionen in Manpower, Software, Hardware und Logistikflächen. Das eigene Logistikzentrum, Werk 4, mit angeschlossenem Fuhrpark unterstützt dabei die vom Kunden geforderte Flexibilität.

Qualität
Qualität ist heute wichtiger denn je, will man vor Billigkonkurrenz aus dem Ausland bestehen. Kontinuierliche Personalschulung, standardisierte Prozessabläufe und durchgängige messtechnische Kontrollen garantieren gleichbleibende Qualität auf höchstem Niveau. Aus diesem Verständnis heraus, ist es für Staudigl-Druck selbstverständlich, sich auf den Prüfstand stellen zu lassen.
Seit 2004 wurde die Firma im letzten Jahr bereits zum vierten Mal nach DIN-ISO 12647-2 Prozessstandard Offsetdruck zertifiziert. „In diesem Jahr hatte man sich zur Aufgabe gemacht, als erster digitaler LFP-Drucker den Prozess-standrd Digitaldruck zu erreichen. Alle Voraussetzungen wurden erfüllt und Staudigl wurde im April 2012 durch die Fogra PSD-zertifiziert“, erklärt Hans Schneider, Abteilungsleiter Druckvorstufe. Der gleiche Farbeindruck kann auf drei unterschiedlichen Systemkombinationen geliefert werden. Geprüft wurde eine Selbstklebefolie auf HP-Latextechnologie, Fotopapier auf HPZ-Serie Pigmenttinte und HP Scitex TurboJet für industrielle Plakatproduktion. Bei allen drei Kombinationen konnte die höchste Qualitätsstufe A erreicht werden.

Führungskultur
Um in kurzer Zeit gravierende Veränderungen im Unternehmen umsetzen zu können bedarf es einer besonderen Führungskultur. Entscheidend ist, dass die Innovationen von den Führungskräften und Mitarbeitern gemeinsam initiiert und erarbeitet werden. Es ist Aufgabe der Führungskräfte, Teamgeist, Kooperationsfähigkeit und Selbstbewusstsein der Mitarbeiter zu stärken und damit die Voraussetzungen zu schaffen, um Lösungen zu suchen und dzu finden. Die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, intern und extern, sind ebenfalls Erfolgsgaranten. Der Bedarf an Nachwuchs-Fachkräften konnte durch kontinuierliche innerbetriebliche Ausbildung in sechs verschiedenen Lehrberufen gedeckt werden.

Kooperation
Staudigl-Druck arbeitet traditionell eng mit seinen Kunden zusammen. „Wir beschäftigen uns intensiv mit den Produkten unserer Kunden und entwickeln mit ihnen gemeinsam neue Ideen und Lösungen. Kundennähe und Fullservice sind dabei die Kernpunkte unserer Philosophie. Ebenso verhalten wir uns gegenüber unseren Mitarbeitern und Zulieferern. Wir werden in unserem Geschäft häufig mit Sonderwünschen konfrontiert, für die auch besondere Lösungen gefunden werden müssen. Dies gelingt nur durch enge Zusammenarbeit aller Beteiligten. So waren z.B. an der Entwicklung einer speziellen Weiterverarbeitungsmaschine neben dem Maschinenbauer auch Mitarbeiter des Hauses vor Ort beteiligt“, berichtet Peter Mehrer.

Fragen an Brigitte Steiger-Mehrer und Peter Mehrer:

Weshalb sind Sie als Unternehmer in der Druckbranche tätig?
Nach einigen Jahren als angestellter Geschäftsführer einer Druckerei war der Wunsch nach Selbständigkeit da. Die Möglichkeit, einen Betrieb nach den eigenen Vorstellungen und Überzeugungen führen zu können war nicht nur verlockend, sondern ein ganz persönliches Ziel. Die Selbständigkeit erfordert Mut und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für sich selbst und andere. Sie eröffnet allerdings auch die Chance auf ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben.

Was macht Ihr Unternehmen so erfolgreich?
Wie schon eingangs beschrieben, betrachten wir bei Staudigl-Druck als Erfolgsfaktoren:
- Hohe Qualität in unserem Denken und Handeln
- Hohe Flexibilität – Kundennähe und Fullservice sind die Kernpunkte unserer Philosophie.
- Qualität und Flexibilität erreichen wir durch den Einsatz modernster Produktionsmittel und Prüfverfahren.

Was sind die größten Herausforderungen für Ihr Unternehmen in den nächsten Jahren?
In unserem Geschäftsfeld Plakat sehen wir zunehmend die Konkurrenz durch digitale Medien. Speziell im Indoor-bereich sind großflächige Bildschirme auf dem Vormarsch. Zunehmend wird hier das Plakat auf Papier durch elektonische Medien ersetzt. Es gilt, neue Innovative Produkte in Unternehmen zu integrieren. Nicht zuletzt durch den Einsatz von neuen Druckverfahren und Substraten. Wir von Staudigl-Druck sehen das als Chance und Herausforderung.

Wie drucken wir im Jahr 2022?
Noch schneller, noch effizienter, noch intelligenter. Die Produkte, die wir herstellen, werden weit mehr bieten müssen, als den einfachen Transport einer Information oder einer Emotion. Sie müssen dem Kunden einen Mehrwert bieten, in Form von Organisationshilfen, Orientierung, Schutz, Sicherheit, Funktion und…..INFORMATION und EMOTION.

Quelle: Print+Media KOMPASS – Juni 2012