Jede Menge Platz für Ihre Werbung

Kopfleiste

Hier finden Sie eine Standvorlage mit wichtigen Informationen zum Anlegen der Daten.

> PDF zum Download

Je nach Kalendergröße kann Ihr Firmeneindruck gestaltet werden.
Hier ein Beispiel: hat der Kalender eine Breite von 30 cm, so können Sie die maximale Eindruckbreite von 29 cm nutzen.
Achtung: Aufhängeloch berücksichtigen!

180° Fälzel (Klapplasche, Kopflasche, Klappfälzel)

Hier finden Sie eine Standvorlage mit wichtigen Informationen zum Anlegen der Daten.

> PDF zum Download

Rückwand, Kalenderblock und genutetes Fälzel werden am Kopf gemeinsam geklammert. Das Fälzel liegt dabei mit der bedruckten Fläche nach unten, vorne kopfüber” auf dem Kalenderblock. Erst beim Aufhängen wird das Fälzel nach hinten umgeklappt. Der Werbeaufdruck ist somit ganzjährig als Aufhänger sichtbar. Aufhängung ebenfalls über Lochbohrung, bzw. mittels Öse.

360° Fälzel (Doppellasche, Kompaktfälzel)

Hier finden Sie eine Standvorlage mit wichtigen Informationen zum Anlegen der Daten.

> PDF zum Download

Die 360° Klapplasche eignet sich hervorragend für alle gängigen Kalenderformate, ist immer präsent und ganz leicht zum aufhängen. Das kompakt, eher schmale Fälzel, aus Karton gefertigt, wirkt gediegen und bietet dennoch Platz für Ihren Werbeaufdruck.
Als Aufhängung kommt eine Lochbohrung oder der verdeckte Schnuraufhänger in Betracht. Dieser wird bei Staudigl-Druck unsichtbar eingearbeitet, kann nicht abfallen und verursacht keinerlei Beschädigungen anderer Kalender beim Stapeln.

Weitere Möglichkeiten der Werbeanbringung am Kalender

Zusätzlich zu den verschiedenen Laschen und Fälzeln gibt es noch andere Möglichkeiten der Werbung am Kalender. Die folgenden Möglichkeiten für Werbeaufdrucke sind für alle vorgenannten Kalender gegeben. Ganz nach Ihren Wünschen.

Werbeaufdruck auf dem Titelblatt

Diskrete, zurückhaltende Werbeform – hier steht der Kundennutzen ganz im Vordergrund. Ihr Kunde wird sich trotzdem gerne daran erinnern, woher der Kalender stammt. Hervorragend als Präsent geeignet.

Werbeaufdruck auf den Monatsblättern

Mit Ihrer Adresse oder Ihrem Logo auf jedem Monatsblatt sind Sie bei Ihrem Kunden immer präsent – Tag für Tag, ein ganzes Jahr lang.

Verlängerte Rückwand

Die verlängerte Rückwand ist aus hochwertigem, ein- oder beidseitig gestrichenem Karton gearbeitet und steht unten, am Fuß des Kalenders, sichtbar über. Dieser sichtbare, beliebig hohe Kartonstreifen bietet viel Platz für Ihre Werbung.

Er kann aber auch als Warenmusterleiste genutzt werden. Dazu werden Warenproben aufgeheftet. (z.B. Süßigkeiten, Erfrischungstücher, Duftproben, Stoff- oder Papiermuster, Gewürzproben, Materialmuster, Samentütchen, o.ä.).

Zusätzliche Kalenderblätter

Unsere Kalenderstraßen können bis zu 17 Kalenderblätter automatisch zusammentragen. Das bedeutet für Sie, dass Sie neben den gängigen 12 Monatsblättern und dem Titel noch vier weitere Blätter in Ihrem Kalender verwenden können. Zum Beispiel eine Seite mit Text/Werbung für Ihre Firma, eine Seite mit dem Januar des nächsten Jahres, eine Abspannseite mit Impressum, o.ä.

Verkürztes Blatt

Das verkürzte Blatt wird im Kalender mit eingeheftet und geht über die ganze Kalenderbreite. Es ist jedoch deutlich kürzer als ein Monatsblatt und beinhaltet z.B. ein Bestellformular für den nächsten Kalender, eine Postkarte oder einfach Informationen zu Ihrer Firma. Es kann aus stabilerem Material gearbeitet sein und z.B. auch perforiert oder gestanzt werden.

Abspannseite nach dem Kalenderrücken, Druckbild außen

Eines der drei zusätzlichen Kalenderblätter kann auch nach dem Kalenderrücken eingebunden werden, und zwar mit dem Druckbild nach außen. Sind darauf die einzelnen Kalenderblätter als Miniatur aufgedruckt, muss Ihr Kunde vor dem Kauf den Kalender nicht aufreißen und durchblättern, um zu sehen, was er erwirbt.
Vorteil: Keine Beschädigungen, Verschmutzungen, Eselsohren u.s.w..