15

Die Umweltinitiative geht weiter: Klimaneutrales Drucken

“Man muss um eines Baumes Willen nicht den ganzen Wald ausrotten“ (Unbekannter Autor)

Die Themen Umweltzerstörung und Klimaschutz nehmen in unserem beruflichen wie privaten Alltag einen immer größeren Raum ein.
Nun gilt die Druckbranche bisher eigentlich nicht gerade als besonders umweltschonend.
Wie kann man ein Druckerzeugnis zukünftig produzieren lassen, erwerben oder verkaufen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben?

Klimaneutrales Drucken – eine Möglichkeit des freiwilligen Klimaschutzes.

CO2-Emissionen, welche bei der Produktion jedes Printproduktes anfallen, werden auftragsbezogen genau errechnet und an anderer Stelle auf der Erde durch die Investition in ein klar definiertes Klimaschutzprojekt ausgeglichen. Ein kleiner Beitrag nur – natürlich – wenn man ihn als Einzelinvestition betrachtet. Doch jeder Cent, den Sie in Klimaschutz investieren, hilft.
Gewinnen Sie neue Kunden, indem Sie Interesse am Klimaschutz vorleben und wecken.
Durch die Kennzeichnung Ihrer Druckprodukte und einem Zertifikat als Nachweis dafür, welches Klimaschutzprojekt mit welchem Betrag  bedacht wird.
Demonstrieren Sie, dass Sie die Zeichen der Zeit erkannt haben. Lassen auch Sie Ihre Plakate und Kalender mit dem Siegel des Umweltschutzes versehen.

Denken Sie über die Vorteile nach – Sie werden Sie schnell erkennen.